Über uns


Gründungserklärung Sozialbündnis Alt-Treptow

 

Auch im Kunger Kiez geht die Schere zwischen armen und vermögenderen Bewohnern immer weiter auseinander. Steigende Lebenshaltungskosten, vor allem bei Mieten und Energie, erhöhen den finanziellen Druck auf immer mehr Mitbewohner im Kiez. Nicht alle schwierigen Lebenslagen sind auf den ersten Blick sichtbar. In Gesprächen zwischen Bewohnern des Kiezes und im Kontakt mit sozialen Einrichtungen wird die schwierige Situation vieler der hier lebenden Menschen deutlich. Die Sorge durch prekäre und ungeschützte Arbeitsverhältnisse in wirtschaftliche Notsitutionen zu geraten, bedroht die Mehrheit der Bevölkerung. Auch in unserem Kiez.

Mitarbeiter der Jugendeinrichtungen des Kiezes erzählen von Eltern, die sich für ihre Kinder die Ferienreise der Jugendeinrichtung nicht mehr leisten können. Die Einrichtungen selbst sind bei jeder neuen Aufstellung bezirklicher Haushalte durch Kürzung oder Einstellung der Förderung bedroht.
Um die Interessen der Bewohner und Bewohnerinnen gegenüber politsch Verantwortlichen zu vertreten und weitere Verschlechterungen zu verhindern, wollen wir in Alt-Treptow ein Sozialbündnis gründen. Wir sehen folgende Handlungsschwerpunkte:

  • Wir wollen Informationen über Planungen des Bezirkes, die den Kiez betreffen , einfordern und im Kiez öffentlich machen
  • Wir wollen unsere Kompetenz und Erfahrung in Planungsprozesse einbringen
  • Wir wollen gegenseitige Unterstützung in schwierigen Lebenslagen organisieren
  • Wir wollen Alltagsnetzwerke und Solidarität untereinander stärken

Konkrete Aktionen des Bündnis könnten z.B. die Ausrichtung einer kulturellen Veranstaltung zur Finanzierung von Kinderferienreisen sein oder die Durchführung eines Kiezfestes mit sozialpolitischem Charakter oder ein gemeinsames, solidarisches Kiezessen oder …